Meine Meinung: ortsunabhängig Arbeiten – zwischen Showreels und Realität

Wer sich dafür interessiert, als selbstständiger Texter oder selbstständige Texterin ortsunabhängig zu arbeiten oder ein eigenes Online-Business zu starten, sollte sich vor allem über folgende Punkte bewusst sein:

  • Ortsunabhängigkeit bedeutet nicht automatisch, weniger zu arbeiten!
  • Du musst dich selbst um deine Aufträge/Arbeit kümmern.
  • Es erfordert Selbstdisziplin, die Zügel selbst in die Hand zu nehmen.

Deswegen: Zurücklehnen ist nicht! In diesem Beitrag erzähle ich dir von meinen Erfahrungen als selbstständige Texterin nach 2,5 Jahren. Ich erzähle dir, was ortsunabhängiges Arbeiten für mich wirklich bedeutet.

Lass dich nicht blenden

Am 15. Oktober 2016 habe ich in mein Fazit zum 1-Jährigen folgenden Satz geschrieben: „Eines meiner großen Ziele ist, ortsunabhängig arbeiten zu können.“ Mit ein wenig Abstand betrachtet muss ich fast lächeln, wenn ich mir diesen Satz jetzt durch den Kopf gehen lasse. Meine damalige Vorstellung von einem selbstbestimmten, ortsunabhängigen Leben war schon recht naiv. Denn: Es ist verdammt nochmal nicht so chillig, wie es auf Instagram und Co aussieht! Ich glaube mittlerweile, dass immer mehr Menschen den Wunsch verspüren, ortsunabhängig zu arbeiten, weil ihnen das Paradies suggeriert wird. Ortsunabhängigkeit wird schnell mit Ausland, Strand und einem „glücklichen Leben“ assoziiert. Damit einher geht meist der direkte Vergleich zu einem 9-5-Job – was vergleichsweise unattraktiv wirkt.

Was bedeutet es, ortsunabhängig zu arbeiten?

selbstständige Texterin ortsunabhängigAber ich möchte jetzt mal eines loswerden: Ortsunabhängigkeit ist kein Synonym zum so genannten „beachlife“. Sondern drückt einfach nur aus, dass du dir deinen Arbeitsplatz an einem beliebigen Ort aufbauen kannst. Das muss nicht Bali sein. Ich kenne viele Ortsunabhängige, die in Deutschland leben und happy sind. Also, lass dich nicht von den Showreels beliebter Instagram-Accounts täuschen. (Ja: Ich poste natürlich selbst gerne Smoothie Bowls, Strandbilder und glückliche Momente – ich verurteile auch niemanden, der das macht, sondern möchte nur deine Sinne dafür schärfen.) Denn auch diese Menschen haben mal „schlechte Tage“ – genauso wie du und ich. Und um sich ihren Auslandsaufenthalt zu finanzieren, arbeiten sie – manchmal sogar mehr als in einer Festanstellung. Genau wie ich. 🙂

„Wie du innerhalb von 30 Tagen ein erfolgreiches Online-Business startest“

Kommt dir dieser Satz bekannt vor? Mir wird mittlerweile schlecht, wenn ich Aussagen wie diese lese. Anleitungen davon, wie du noch heute zum erfolgreichen Online-Unternehmer wirst, gibt es wie Sand am Meer. Und meistens triggern solche Online-Kurse, Anzeigen oder what ever mit dem Wunsch nach Ortsunabhängigkeit. Doch ich bezweifle in den meisten Fällen, dass sie Hand und Fuß haben. Zumindest kann ich dir aus meiner eigenen Erfahrung heraus sagen: Es ist einfach nicht so einfach. Ich vergleiche es gerne mit dem Thema Fitness. Stell dir vor, du hast Ewigkeiten keinen Sport gemacht und entscheidest dich eines Tages dafür, ins Fitness-Studio zu gehen. Wirst du nach 30 Tagen Training aussehen wie Arnold Schwarzenegger? 😉 Die Frage kannst du dir selbst beantworten. Natürlich definiert jeder Mensch den Begriff „Erfolg“ individuell. Was ich dir lediglich damit sagen möchte: Ein ortsunabhängiges Business selbstständig auf die Beine zu stellen, erfordert Zeit, Geduld, Know-how und die Bereitschaft, sich dafür den Hintern aufzureißen. Und natürlich manchmal auch den Mut, ein Risiko einzugehen.

Sicher gibt es Leute, die es innerhalb kürzester Zeit schaffen, sich ein erfolgreiches Geschäftsmodell aufzubauen. Erwarte nur einfach nicht, dass das die Regel ist.

Finde heraus, was du wirklich willst

Also. Begründe deinen Wunsch, ortsunabhängig zu sein, nicht ausschließlich mit der Vorstellung, nur noch am Strand abzuhängen. Was treibt dich wirklich an, dich selbstständig machen zu wollen? Ist es deine Möglichkeit, frei entscheiden zu können, wann und wo du arbeitest? Ist es deine Vision, etwas Eigenes zu erschaffen? Oder einfach der Wunsch, dich von vorgeschriebenen Aufgaben zu lösen und die Zügel selbst in die Hand zu nehmen? Finde heraus, was du wirklich willst. Und dann arbeite daran. 🙂

Und hey: Mach es wirklich! Die Welt steht dir offen. Wir leben in einer Zeit voller neuer Möglichkeiten. Nutze sie. Es kostet Arbeit und einen starken Willen, doch es lohnt sich so sehr.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar