Otosklerose – Aufklärung statt Angst | mein neues Buch

Als ich 27 Jahre jung war, bekam ich die Diagnose, von der Ohrenkrankheit Otosklerose betroffen zu sein. Klingt außergewöhnlich. Ist es auch. Ich war bestürzt und fühlte mich mit der Information alleingelassen. So geht es nicht nur mir.

Die Verdachtsdiagnose „Otosklerose“ konfrontiert Betroffene mit vielen Sorgen und Fragen, auf die es bislang keine gebündelten Antworten gab. Das wollte ich ändern und habe ein Buch geschrieben. Dieses macht Schluss mit ernüchternden und verunsichernden Eigenrecherchen im Internet.

Mein Ziel ist damit einerseits, gesellschaftlich mehr über die Ohrenkrankheit Otosklerose aufzuklären und für Schwerhörigkeit zu sensibilisieren. Andererseits möchte ich anderen Betroffenen mit meiner eigenen Geschichte helfen und sie ermutigen. Denn auch wenn es bei mir bei der zweiten Otosklerose Operation zu Komplikationen kam, habe ich Wege und Methoden gefunden, um gut damit leben zu können.

In meinem Buch kombiniere ich wissenschaftliche Kenntnisse aus Fachquellen mit eigenen Erfahrungswerten und den Botschaften anderer Betroffener. Daraus entstanden ist dieser umfassende Wegbegleiter:

  • Kapitel 1 Einleitung
  • Kapitel 2 Das Ohr: Anatomie und Funktion
  • Kapitel 3 Stadien der Schwerhörigkeit
  • Kapitel 4 Die Otosklerose
    • 4.1 Ursache
    • 4.2 Symptome
    • 4.3 Diagnose
    • 4.4 Behandlung: Hörgeräte und Operation
    • 4.5 OP: Aussichten und Risiken
    • 4.6 Ablauf und Verhalten nach der OP
    • 4.7 Hörverschlechterung nach der OP
  • Kapitel 5 Umgang mit Ohrgeräuschen
  • Kapitel 6 Persönliche Erfahrungsberichte
    • 6.1 Erfahrungsbericht der Autorin Tabea
    • 6.2 Erfahrungsbericht von Alina
    • 6.3 Erfahrungsbericht von Steffi
    • 6.4 Erfahrungsbericht von Tatjana
    • 6.5 Erfahrungsbericht von Annabel
    • 6.6 Erfahrungsbericht von Natascha
  • Kapitel 7 Abschlussimpuls
  • Über die Autorin
  • Glossar
  • Literaturverzeichnis
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments