Kategorie: Selbstreflexion & Mindset

Seit einigen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit Selbstreflexion und meinem Mindset. Der Auslöser für meine bewusste Arbeit an und mit meinem Mindset war das Buch „7 Wege zur Effektivität“. Kurz nachdem ich das Kapitel über Proaktivität gelesen hatte, hatte ich einen prägenden Klickmoment. Einen Moment, in dem ich verstanden hatte, dass ich jederzeit die Chance habe, meine Reaktion auf äußere (oder innere) Reize bewusst zu steuern. Dieser Moment hat mich im wahrsten Sinne des Wortes so sehr geflasht, dass ich neugierig wurde und mehr über Selbstreflexion, Mindset und Persönlichkeitsentwicklung erfahren wollte.

Mein Weg in die spirituelle Selbstreflexion

Meine Neugierde führte mich zu Youtube-Videos u. a. von Greator (früher „Gedanken tanken“), zu Büchern über NLP, zu Human Design und schließlich entdeckte ich mein tiefes Interesse für spirituelle Tools wieder. Warum „wieder“? Schon als Kind hatte ich ein Faible dafür. Mit zehn Jahren habe ich ein Buch über „Hand lesen“ verschlungen und mit acht hatte ich bereits meine erste Heilstein-Sammlung. Esoterisch veranlagt bin ich jedoch keineswegs. Ich glaube nicht an Wahrsagerei oder Hokuspokus. Für mich bedeutet moderne Spiritualität vielmehr wertvolle Tools zur Selbstreflexion. Tools, die mir helfen, mich stärker mit meinem Unterbewusstsein und meiner Intuition zu verbinden.

Meine Krankheit – die Probe für mein Mindset

Wie wirkungsvoll und wertvoll diese Selbstreflexionsarbeit ist, durfte ich besonders deutlich im Februar 2021 feststellen: Ich wurde wegen meiner Ohrenkrankheit Otosklerose operiert, wobei es zu lebensverändernden Komplikationen kam. Glaub mir, mein Mindset wurde ordentlich auf die Probe gestellt, als mir die Ärzte mitteilten, dass ich einen irreparablen Innenohrschaden erlitten hatte. Was genau die Konsequenzen daraus sind, erzähle ich dir hier. Doch so viel verrate ich an dieser Stelle schon: Ich bin mir sicher, dass ich mit den Konsequenzen nur deshalb so schnell und so gut umgehen konnte, weil ich mir bereits wirkungsvolle Tools zur Selbstreflexion angeeignet hatte. Genau deswegen bedeutet es mir ungeheuer viel, darüber zu berichten und anderen dabei zu helfen, das auch zu lernen – ob im Business oder privaten Kontext.

In meinem Blog berichte ich darüber, welche Tools zur Selbstreflexion bei mir besonders gut funktionieren.

Negative Gefühle zulassen oder „Positive Vibes only“? Gedanken zu Toxische Positivität

Heute ist einer dieser Tage, an denen ich schon morgens nach dem Aufstehen die Welt mit schlechter Laune hätte niederwalzen können. Denn ich hatte gerade einmal drei Stunden geschlafen, bis mich meine Hüft- und Unterleibschmerzen für den Rest der Nacht auf Trab hielten. Und das, obwohl ich ein anstrengendes Wochenende hinter mir hatte und guten Schlaf mehr als gebraucht hätte.… Read more →

#5 Selbstzweifel und Sinnsuche im Business – Gedankenspirale stoppen

Gestern war so ein Tag, an dem die Stimmen in meinem Kopf mein Gefühl beherrschten. Oder anders gesagt: Gedanken-Folter sondergleichen. Es fing gegen 13 Uhr an – pünktlich zum Mittagstief. Ich hatte mir fest vorgenommen, nach dem Essen das nächste Interview für mein Buch zu verschriftlichen. Die Motivation hielt sich in Grenzen. Immerhin versuchte ich es und gab erst nach… Read more →

#1 Instagram Pause für 4 Wochen – mein Experiment für mehr Glück & Erfolg

Ich fühle mich innerlich gelähmt, antriebslos und ständig müde. Seit Monaten schon. Nahezu jeden Tag. Was mir aber noch viel mehr zu schaffen macht, ist mein ausbleibender Flow, um mein Business voranzutreiben. Natürlich hinterfragte ich in den letzten Monaten ständig, woran das liegen könnte. Vielleicht daran, dass ich nicht das mache, was mich wirklich erfüllt – dachte ich zuletzt. Befriedigend… Read more →

Warum „Nein sagen“ lernen Quatsch und ein „JA“ viel sinnvoller ist

Sobald es im Bereich der Persönlichkeitsentwicklung um das Thema „zu sich selbst stehen“ geht, fällt schnell folgender Satz: Lerne, ‚NEIN‘ zu sagen. Wenn du Lust hast, dann google diesen Satz einmal. Aber ich kann dir auch so schon verraten, was dir die Suchmaschine ausspuckt. Und zwar unzählige Blogartikel und Videos mit einer Auflistung an Tipps, wie du lernst, ohne schlechtes… Read more →

Unterschätze dich nicht – Tipps zur positiven Selbsteinschätzung!

Bist du ein Experte, wenn es darum geht, dich selbst zu unterschätzen? Also, ich war darin immer ziemlich gut. Gut ist in diesem Fall aber nicht gut. Denn persönliche Unterschätzung bedeutet, seine eigenen Fähigkeiten zu limitieren. „Was, wenn ich die Erwartungen des Kunden nicht erfülle?“ „Ich kann das nicht, denn ich habe das noch nie gemacht!“ „Für den Job bin… Read more →